Forum Schwarzes Baden-Württemberg

Registrierung Kalender Mitgliederliste Treffen Teammitglieder Suche Häufig gestellte Fragen Portal Zur Startseite

Forum Schwarzes Baden-Württemberg » Suche » Suchergebnis » Hallo Gast [Anmelden|Registrieren]
Zeige Beiträge 1 bis 16 von 16 Treffern
Autor Beitrag
Thema: EVENT Do, 15.05.2008 Grenzerfahrung - NEU! -
Manarcos-Sartan

Antworten: 7
Hits: 2.596
16.05.2008 08:48 Forum: CULTeum


Was für ein super Abend.

Ich hoffe auf sehr viele Wiederholungen.
Thema: Culteum, Kulturruine, Rastatt, Karlsruhe...ich bin durcheinander
Manarcos-Sartan

Antworten: 22
Hits: 13.751
07.05.2008 22:43 Forum: CULTeum


Darauf ein Hurra.

Mach weiter so.
Thema: EVENT [Review] FeenNacht 07.12.2007
Manarcos-Sartan

Antworten: 1
Hits: 1.998
09.12.2007 11:33 Forum: CULTeum


Diesem Rückblick kann ich mich nur anschliessen. Es war ein angenehmer und teilweise fordernder Abend. Auch mir ist üblerweise aufgefallen, das wenig Leute da waren.

Die Feennacht ist echt immer noch eine Empfehlung wert. Und diese gebe ich jetzt!

Gruss Sartan
Thema: Berufsschule und arbeiten am selben Tag
Manarcos-Sartan

Antworten: 29
Hits: 16.447
11.07.2006 09:11 Forum: Schule / Studium / Beruf


Für mich persönlich stellt sich bei solchen "Umfeldern" immer die Frage:

Was lerne ich daraus?

Lass ich mich verheizen und fertig machen und versinke in Selbstmitleid?
Oder lege nochmal 10% drauf und lach sie aus weil mir das ganze Spass macht mich nicht zu unterwerfen?

Ich habe festgestellt, das wenn man solche Systeme der Ausnutzung nur durch Spass an der Sache begegnen kann und bald lässt der Stress und nach und sowas wie Respekt erwächst und dann wird alles leichter.

Wie kematef schon sagte: Was haben unsere Grosseltern und Eltern aufgebaut? Sie haben gebuckelt für sich selber. Nicht nur 40 Stunden in der Woche, sondern danach noch 3 Stunden länger im Privaten.

Die ruhigen Zeiten sind vorbei als der Arbeitnehmer in Deutschland noch mit halber Kraft den Weltstandard in Qualität und Quantität erreicht hat. Heute heisst es ranklotzen und hundert bis hundertzehn Prozent geben.

@Manteldieb: Meine Worte wollen nur eins sagen. Lass dich nicht fertig machen und Lach der bösen Fratze des Kapitalismus ins Gesicht.


Gruss Manarcos-Sartan

PS: Schizophrenie ist was feines. *diabolisch-hihihi*
Thema: Berufsschule und arbeiten am selben Tag
Manarcos-Sartan

Antworten: 29
Hits: 16.447
11.07.2006 00:35 Forum: Schule / Studium / Beruf


Das mit dem über 18 hatte ich in meinen Anmerkungen schon bemerkt.

Merke: Das Wortspiel von mir ist nicht mal ne Merk wert.

Gruss Sartan, der Wortakrobat
Gruss Manarcos, der mit dem Kopf schüttelt

PS: Schizophrenie kann nicht als Doppelaccount gewertet werden, da wir beide uns durchs lange streiten, einer zweiten privaten Identität nicht genügend gewittmet haben. ;-)
Thema: Berufsschule und arbeiten am selben Tag
Manarcos-Sartan

Antworten: 29
Hits: 16.447
09.07.2006 21:52 Forum: Schule / Studium / Beruf


Laut JArbSchG §9 Nummer 2

Dürfen Jugendliche nacheinem Berufschultag der länger als 5 Unterrichtsstunden a 45 Minuten dauert nicht mehr beschäftigt werden.

Naja und Jugendlicher ist jeder unter 18 Jahren. Pech gehabt.

Allerdings gibt es im BBiG § 7 Absatz 2 die Pflicht des Ausbildenen den Auszubildenen für Ausbildungsmassnahmen ausserhalb der Ausbildungsstätte freizustellen.

Ich hab jetzt auf die schnelle keinen passenden Text dazu gefunden, aber nach meinem Wissenstand wird auch noch die Wegzeit von der Berufschule zum Betrieb als Arbeitszeit gerechnet. Als müsstest du selbst bei nur 1,15h Wegzeit kaum mehr als 45 Minuten arbeiten. Bei 3,5h Wegzeit bist du also aus dem (gesetzlichen) Schneider.

Zur Samstagsarbeit:

JArbSchG §16 Absatz 2 Nummer 6 erlaubt es Jugendliche im Gaststättengewerbe auch Samstags zu beschäftigen. Also solte das bei Auszubildenen auch so sein. Keine Chance.

Wenn allerdings deine 5 Tage Woche durch die Berufschule schon voll sein, musst du nicht arbeiten gehen.

@kematef: Ich persönlich leg einen grossen Haufen auf 5 Tage/ 40 Stunden Woche. Aber besonders bei Auszubildenen sollte da ein besonderer Wert gelegt werden, das Gesetze eingehalten werden, oder zu mindestens bei der Umgehung aus betrieblichen Gründen eine gewisses Entgegenkommen und miteinander Abklären vonstatten geht.

Allein nur weil der Stoff so einfach ist, ist keine Begründung. Wenn das der Massstab wäre hätte ich in meiner Ausbildung die Berufschultage als Freizeit angerechnet kriegen müssen, weil das echt übel langweilig war für mich und mich teilweise noch nicht mal wachgehalten hat.

Und nur weil einer hohe Massstäbe an seinen Körper und seine geistige Belastbarkeit in Bezug auf seinen auszuführenden Job hat und auch durchziehen kann, heisst das noch lange nicht das das ein erreichbares Ziel für alle anderen ist. Ansonsten könnten die Guten nicht mehr zeigen wie gut sie sind. *grins*

Gruss Manarcos, das Gewissen
Gruss Sartan, der Paragraphenreiter
Thema: Ladenöffnungszeiten!!! Die spinnen doch!
Manarcos-Sartan

Antworten: 98
Hits: 25.723
18.05.2006 09:36 Forum: Schule / Studium / Beruf


"Die Preise würden nicht steigen. Das kann sich kein Einzelhändler erlauben.
Die Leute gehen sonst halt zur Konkurrenz.
Ausserdem machen Löhne nur einen kleiner Teil der Kalkulation moderner Unternehmen aus."


An und für sich ist das eine eklatante Fehleinschätzung der Situation.

Der deutsche Einzelhandel ist der härteste umkämpfte Markt auf der Welt. Bei ungefähren Gewinnspannen von 1-3% müsste bei längeren Ladenöffnungszeiten an einer Stelle gespart werden und das ist nunmal der Arbeitnehmer, da Strom und Wasser und der Rest fixe Kosten sind.
Der kleine Teil der Kalkulation (5-10%) der entbehrbar und reduzierbar ist... Überall!!!

Die Blauäugigkeit die ich sehe, ist die, das jeder nach Service schreit (längere Ladenöffnungszeiten, kulante Regelungen, Rabatte, volle Beratung da ja keiner mehr weiss wie man selber was macht), diesen aber nicht bezahlen möchte.

Das Beispiel mit der Gastronomie hinkt in meinen Augen. Natürlich gibt es da andere Arbeitszeiten, und da stimmt der Service. Aber da ist auch jeder bereit für das Bier 5 Mark zu bezahlen und nicht wie im Supermarkt bei 1 Mark schon nen Hals zu kriegen wie scheisseteuer das doch alles ist.

Die Konsequenzen für längere Ladenöffnungszeiten sind eindeutig für mich:

1. Unterbezahlte Verkäufer, arbeitsdeutsch: Verpacker und Warenauffüller
2. Verlust von Arbeitsplätzen in Deutschland, da die Produkte für die angestrebte Gewinnspanne nicht mehr in Deutschland produziert werden kann (die fixen Kosten stehen meine lieben)
3. Weniger Konsum

Und wenn jetzt jemand sagt der spinnt. Jeder von euch trägt mit dazu bei indem er billige Fernost Ware kauft.

Zum Vergleich: Der englische und Französische Baumarktsektor hat eine Flächenproduktivität von 15000-18000 Euro, der deutsche Spitzensatz liegt soweit ich weiss bei 8500 Euro. Das liegt nicht daran, das die andere Ware haben, sondern weil in diesen Ländern kein Verdrängungswettbewerb herrscht. Die Leute bezahlen für Service!!!!
Die Geschäfte haben Gewinn und können Leute einstellen.

Auf dem deutschen Markt gibt es kein rentables Einzelhandelsunternehmen mehr. Kein Aldi dieser Welt macht seinen Gewinn mehr auf der Fläche. Die ziehen ihre Gewinne anders.

Ich bin für längere Öffnungszeiten wenn jeder sich an die Nase fasst und sagt:

"Ich bin bereit für den Service den ich erwarte 30% mehr für die Produkte zu bezahlen. Ich bin bereit meinen Arbeitsplatz in Deutschland zu sichern und kaufe keine Fernost-Ware mehr. Ich bin bereit härter und gnadenloser zu arbeiten als die Nachkriegsgeneration um den Standort Deutschland attraktiv zu machen und damit meine Zukunft zu sichern."

Ich betrachte gern alle Seiten und es mag jetzt etwa so aussehen als ob ich vom Thema abschweife, aber das ganze ist ein Teufelskreis.
Die Beschäftigten sind die Gebeutelten in einem Spiel, das keiner in Deutschland gewinnen kann.

Verabschiedet euch von Grosskapitalistengeschwätz, oder Fun-Freizeit-Stimmung. Fern jeglicher Nationalen Gesinnung sage ich lasst die Tugenden wieder auferstehen. Ich bin bereit um 24 Uhr jemanden im Laden zu bedienen, aber nicht für eine Bohrmaschiene für 10 Euro. Sondern für 100 Euro, weil er hart für sein Geld gearbeitet hat und sie sich leisten kann, weil er für seine Arbeit entlohnt wird.

Ich mag es einfach nicht blauäugig.

Das Zerreissen möge beginnen.
Thema: Tiefgründigkeit
Manarcos-Sartan

Antworten: 11
Hits: 5.354
11.05.2006 13:55 Forum: Schwarzes Leben - Alles rund ums schwarze Sein


Natürlich sind Offenheit und Arroganz gegensätzlich.... Das macht die Sache ja so interessant... *gggg*

Ich höre mir alle Meinungen an und denke darüber nach und trotzdem weiss ich das meine Meinung die richtige ist... grosses Grinsen

Und was das Käsebrot angeht: Das ist wohl meine SAche mit was ich mich beim schreiben tiefgründig auseinamder setze und in mich reinsetze... Zunge
Thema: Kontakte: Internet vs. wirkliches Leben
Manarcos-Sartan

Antworten: 34
Hits: 11.056
11.05.2006 13:26 Forum: Schwarzes Leben - Alles rund ums schwarze Sein


Das ist ein gutes Thema:

Im Grunde genommen bin im RL ein kontaktunfreundlicher Mensch was über "Hallo" und"was hätten Sie gern" drüber hinausgeht. Das liegt zum einen daran, das ich meistens falsch eingeschätzt werde und nicht wirklich verstanden werde.

Der Nutzen vom I-Net ist das man sich behutsam antasten kann wenn man will und gleichzeitig ein höheres Spektrum an Möglichkeiten hat das was einem am Herzen liegt umzusetzen. Sei es Freizeitplanung, seien es Diskussionen, andere Meinungen hören und nochmal nachzulesen, oder anderen sein wirkliches Ich zu zeigen. Wobei das wirkliche Ich im I-Net ein anderes sein kann wie im RL.

Was ich auch nicht mag sind Prollereien und ähnliches. Aber da kann man ja dank I-Net den Kontakt dann kappen und muss es sich nicht geben.

Das I-Net ist in dem Falle wie xyrill sagt das Sprungbrett ins RL, für ein erfülltes RL würde ich fast sagen (wenn man das nicht gerade mit Freibier ab 100 Litern gleichsetzt).

Sartan sagt: Das geht alles.
Manarcos sagt: Gutes Werkzeug.

Und schon streiten sie wieder....
Thema: Tiefgründigkeit
Manarcos-Sartan

Antworten: 11
Hits: 5.354
11.05.2006 12:47 Forum: Schwarzes Leben - Alles rund ums schwarze Sein


Tiefgründigkeit bedeutet für mich in gleicher Hinsicht Offenheit und Arroganz.

Ein offener Mensch kann viel über eine bestimmte Materie erfahren, kann sie erfassen, sie annehmen. Aber nur durch eine gewisse Arroganz gegenüber genau jenen Aspekten die sich ihm auftun kann er diese anzweifeln und weiterentwickeln.

Den Tiefgründigkeit heisst nicht mit dem dargebrachten zufrieden zu sein. Das Stück Käse-Brot hat nicht nur die Käse-Seite (einseitig betrachtet), sondern auch das Brot darunter (zweiseitig betrachtet) was es zu akzeptieren gilt. Aber wer macht sich Gedanken um die Funktion der Butter die keiner sieht und die doch einen wichtigen Teil des Ganzen ausmacht?

Philosophisch betrachtet für das Käse-Brot ist der jenige tiefgründig, der beide Seiten sieht und die wichtigsten Komponenten durch eine Arroganz und Nicht-Zufriedenheit mit dem Gesehenen erkennt und damit arbeitet.

Die Tiefgründigkeit in der schwarzen Szene muss zwangsläufig stärker ausgeprägt sein, weil eine gewisse Individual-Stellung des Einzelnen in der Szene zu einer Offenheit führt, die gepaart mit einer grundsätzlichen Arroganz zu einer durchschnittlich höheren emotionaler Intelligenz führt. Diese wiederum lässt daraus schliessen, das die schwarze Szene tiefgründiger ist, da sich Dinge bewusster erleben kann und auch lernt diese tiefgründiger zu verarbeiten......


Ausnahmen bestätigen die Regel. ;-)

Falls Manarcos und Sartan zu sehr in potenzierten Disput verfallen sind bitte ich das zu sagen... Wir beide. *gggg*
Thema: Nach Nötigung
Manarcos-Sartan

Antworten: 17
Hits: 2.626
13.04.2006 09:05 Forum: Foyer


Ich bin hier noch wie ein frisch geschlüpftes Kücken und wenn ein Wattebauschsturm droht, dann zuck ich naturlich zurück.

Und natürlich werden eure Gnaden nicht auf gesteltze stutzerhafte Worte verzichten müssen. Jedem wie er es braucht. *grins*
Das mit dem verwirrten Geist hör ich schon ewig und werde es ewiglich zu hören kriegen. Ich werde das ganze aber ignorieren. Und ich auch!!!

"Da kommt Ringo... Und da geht er wieder." (Zitat)
Thema: Nach Nötigung
Manarcos-Sartan

Antworten: 17
Hits: 2.626
13.04.2006 08:36 Forum: Foyer


Vor vielen Jahren sass ich da und spielte ein Spiel... besser ich wollte spielen und saß da und dachte nach. So eine Grübellei wie ich wohl heissen sollte. Ich war damals schon schwarz und wollte mich mit dem Namen ausdrücken den ich mir wählen sollte. Allerdings sollte er nicht so lang sein das ich wenn ich ein Walddorf-Schüler wäre 2 Stunden impressionistischen Tanz aufführen müsste um ihn auszudrücken. ;-)

Der Name Sartan steht für das graue und dunkle, entlehnt habe ich ihn aus einem anderen Spiel das tausend Jahre auf dem Buckel hat. Death-Gate heisst es glaub ich. Darin kommt eine Rasse vor die sich Sartans nennen. Sie sind eine uralte hochzivilisierte Rasse die im Aussterben begriffen sind und sich von der normalen Bühne zurückgezogen haben. Die sogenannten grauen Eminenzen. Und das hat mir gefallen.

Im deutschen ICQ war der Name einmalig. Leider ist er in Südamerika scheints ein Sammelbegriff oder ein sehr gebräuchlicher Nachname.

Der Name Manarcos kommt von einem Browsergame, wo ich einen Namen brauchte der antik klingt. Ist also eine Eigenkreation aus Kraft und rcos. *grins*

Unter dem Namen Sartan bin ich ziemlich häufig angemeldet gewesen und dann kam der Mana dazu. Irgentwann kam es zu Überschneidungen und ich dachte mir: Scheiss auf die 2 Stunden tanzen für deinen Namen, machst einen Doppelnamen draus, dann wissen alle wer du bist. *hohoho*

Und jetzt bin ich Manarcos-Sartan. Das Graue und das Mystische vereint.
Thema: Nach Nötigung
Manarcos-Sartan

Antworten: 17
Hits: 2.626
13.04.2006 07:11 Forum: Foyer


Also in klaren Worten, das Thema scheint jetzt ernster zu werden:

Bin männlich und 29 Jahre, und ich bin verspielt was Worte angeht.
Meine Anwesenheit verdankt, welch zweifelhaftes Vergnügen, dieses Forum ihrem neuen Partner der Kuru. Ich wohne strategisch gesehen auf halben Weg zwischen Bretten und Pforzheim.

Ich habe mich primär angemeldet um Geschichten und Meinungen zu hören, von Leuten, die ich nicht kenne, weil die anderen kenn ich schon fast alle. Und ich möchte spielen. so wie gestern in der Nacht mit klarem Kopf und verwirrenden Worten. Und jetzt stel ich noch meine sig ein. ;-)
Thema: Nach Nötigung
Manarcos-Sartan

Antworten: 17
Hits: 2.626
13.04.2006 00:05 Forum: Foyer


Aber es macht wach. ;-)

Ja ich liebe es. Einfache Worte kann sollte man zu schwierigen Themen finden. Zu leichter Kost gehört ein schwerer Wein... Glaub ich und mein ich jetzt mal. (Bin ja nur vom Randharz man möge mir verzeihen).

Und solange wie jemand weiterliest und antwortet bleibt mir der Spass an leichter Unterhaltung.

*fastschonofftopic hihi*

Bin zwar kein Insider, aber die Zusammenstellung des Satzes war genial.
Thema: Nach Nötigung
Manarcos-Sartan

Antworten: 17
Hits: 2.626
12.04.2006 23:44 Forum: Foyer


Frei von inneren Zwängen danke ich dir.

Dann mach ich kurz weiter: *grins*

Die worte sprudeln mir raus... auch meistens mit Sinn und nachgedacht. Was uns fehlt ist die Darstellung unserer vielen wahren Seiten. Diese versteckt sowohl Sartan als schwarzes Stück, als auch Manarcos als mystisches Wesen. Beide sind der Panzer meiner frühesten Schmerzen. (Achtung Halbzitat!!!)
Thema: Nach Nötigung
Manarcos-Sartan

Antworten: 17
Hits: 2.626
Nach Nötigung 12.04.2006 23:16 Forum: Foyer


Nach dieser netten Nötigung in der Antrittsmail kommt jetzt eine Kurzvorstellung:

Hallo mein Name ist Sartan... ähhhh Manarcos. Naja immer diese Schizophrene Ader.

Ich bin satte 29 am herumlungern auf dieser schnödden Welt. Die ersten Jahre am Randharz (die steile Seite) und jetzt im warmen badener Land.

Ich stehe auf, sagen wir mal, "brachiale non-lineare Gefühls-Wortakrobatik"-Musik. Wobei der Entscheidungsspielraum ob es nun Neofolk, Gothik oder Elektronische Musik ist, relativ bei mir liegt.
Es ist im allgemeinen nicht schwer mir Worte zu entlocken, doch bis ich was sage muss schon was passieren.

Wer noch was wissen will soll mich mal kurz fragen. Da steh ich drauf. ;-)

Gruss Manarcos
Zeige Beiträge 1 bis 16 von 16 Treffern

Impressum

disclaimer
Forensoftware: Burning Board 2.3.6, entwickelt von WoltLab GmbH

Style by BBFB.de modified by Ars-Moriendi