Forum Schwarzes Baden-Württemberg

Registrierung Kalender Mitgliederliste Treffen Teammitglieder Suche Häufig gestellte Fragen Portal Zur Startseite

Forum Schwarzes Baden-Württemberg » Suche » Suchergebnis » Hallo Gast [Anmelden|Registrieren]
Zeige Beiträge 1 bis 20 von 105 Treffern Seiten (6): [1] 2 3 nächste » ... letzte »
Autor Beitrag
Thema: Vorstellungsdingsi Placetaker
Steppenwolf

Antworten: 6
Hits: 2.095
28.11.2008 18:23 Forum: Foyer


22 Meter? Krass. Ich bin nur 1,74!

Hoi.
Thema: Rudolf Steiner - Philosoph? Prophet? Rassist? Auf jeden Fall Antroprosoph..
Steppenwolf

Antworten: 12
Hits: 10.234
28.11.2008 17:46 Forum: Philosophie und Religion


Zitat:
Original von Mulciber
Halb-esoterisches, fundamental christliches "bla bla" und Philosophie sind getrennte Bereiche.

Mhja, das unterschreibe ich glatt. Steiner und Agnostizismus vertragen sich eifnach nicht.
Thema: Kapitalismus ohne Ende am Ende!?
Steppenwolf

Antworten: 95
Hits: 17.225
28.11.2008 17:35 Forum: Aktuelles - Nachrichten & Politik


Zitat:
Original von Coal Black Smith

Weiß nicht ... wenn ich so samstags durch die Straßen schlendre und das Konsumverhalten beobachte, vor allem für was für einen Quatsch Geld ausgegeben wird, komme ich immer mehr zu der Feststellung, daß es uns doch eigentlich noch ganz gut geht.

Wenn wir unser Geld ausgerechnet für Quatsch ausgeben, dann geht es uns gut? Interessant. grosses Grinsen

Zitat:
Original von Coal Black Smith

Mir wird vielzusehr auf den Unternehmern und der Politik rumgehackt. Aber ist es nicht letztendlich der Konsument, der völlig über seine Verhältnisse Kreditgeschäfte abschließt und auf Pump protzt ?

Die Machthaber aus Politik und Wirtschaft vermögen bei mir nun nicht gerade einen Überfluss an Mitleid zu mobilisieren, aber nichtsdestotrotz stimme ich Dir zu, dass der Konsument seine eigenen Möglichkeiten, aktiv in die Gesetze der nicht mehr ganz so freien Marktwirtschaft einzugreifen, entweder überhaupt nicht wahrnimmt oder einfach gar nicht nutzt - beziehungsweise: das machen faktisch nur sehr wenige. Von den direkten eigenen Profiten (z. B. auf die individuelle Nutzung anstatt auf das Aussehen des Handys abgestimmte Mobilfunkverträge zu achten; in diesem Zusammenhang muss man leider auch die von Striga genannten sozialen Handlungsweisen in Rechnung stellen) wird die Möglichkeit eines organisierten Boykotts viel zu selten genutzt. Das Konsumverhalten lässt sich allerdings nicht von den Gesetzmäßigkeiten des Marktes und damit auch nicht von den Vorgehensweisen der Produzenten trennen.
Woran liegt's also? Ich halte es für fraglich, ob man Durchschnittsbürgern so einen Aufwand überhaupt zumuten kann. Der Taxifahrer und die Aldi-Verkäuferin haben am Ende eines anstrengenden Arbeitstages wohl entspannenderes zu tun, als noch mühselig nach den geringeren Übeln unter den schier unüberschaubaren Angeboten des Marktes Ausschau zu halten. Kapitalismus macht nun einmal den Gewinn zum anzustrebenden Ziel und nicht das Wohl des Konsumenten. Natürlich kann man theoretisch argumentieren, dass diejenigen Angebote den meisten Gewinn erzielen, die den Bedürfnissen der Konsumenten am ehesten nachkommen und folglich auch öfter gekauft werden. Leider verhält es sich einschlägigen Konsumentenschutzorganisationen und Untersuchungen zufolge tatsächlich aber nicht so. Die große Menge an Produkten/Dienstleistungen und Variationen erschwert es dem normalen Bürger sehr, sich ohne fremde Hilfe einen Überblick über das Angebot eines bestimmten Artikels zu verschaffen - und verunmöglicht diesen auf ganzer Breite, d. h.: auf seinen gesamten individuellen Finanzhaushalt bezogen, sogar.
Thema: Kapitalismus ohne Ende am Ende!?
Steppenwolf

Antworten: 95
Hits: 17.225
RE: Kapitalismus ohne Ende am Ende!? 24.11.2008 22:39 Forum: Aktuelles - Nachrichten & Politik


Zitat:
Original von Commando
Bankenkrise, Wertschöpfungswahn, Luftgeschäfte, faule Kredite, Geldentwertung, Vertrauensverlust gegenüber der Finanzpolitik et cetera, etc. ist nicht einverstanden

Gehen wir wirklich einem neuen Zeitalter entgegen? geschockt

Ja, wir gehen einem neuen Zeitalter entgegen. Der Neoliberalismus wird sich endlich mit noch weniger Selbstkritik zugunsten einer Hochkunjunktur an Blödheit als unfehlbarer Heilsweg inszenieren.

Die Manager werden ihren Untertanen mit viel mehr Vehemenz einbläuen, wie notwendig die ihrer so genannten Verantwortung wegen riesigen Gehälter und Abfindungen sind.

Bis zur nächsten Wirtschaftskrise wird alles besser. Bestimmt!
Thema: Glauben - was passiert nach dem "Tod"?
Steppenwolf

Antworten: 73
Hits: 37.912
24.11.2008 22:23 Forum: Philosophie und Religion


Mh, bei den Antwortmöglichkeiten fehlt mir die biologische Komponente.

Wieder mal lauter transzendentes Zeuch hier... ich persönlich werde irgendwann als Zitronenscheibe in einem großen Glas Cola, serviert in irgendeiner gastronomischen Proletenbutze, wiedergeboren. Garantiert!
Thema: In Liedern verhört
Steppenwolf

Antworten: 29
Hits: 8.755
04.10.2008 20:39 Forum: Schwarzer Humor


Zitat:
Original von A.N. Other
Bei Scooter - Fuck the Millenium

Höre ich nach ice ice baby immer SUPERMUSCHIIIIIIII!!!!!!!!!! Peace!

Du hörst Scooter? grosses Grinsen
Thema: Kopftuchverbot für Lehrer an Schulen in BW
Steppenwolf

Antworten: 45
Hits: 11.083
12.06.2008 03:21 Forum: Aktuelles - Nachrichten & Politik


Kopftücher sind das manifestierte Böse!

Die unschuldigen Kinder konvertieren doch gleich zum bösen Islam, sobald sie ein Kopftuch auch nur zu Gesicht kriegen!

Mir hätte ein wild gewordenes Kopftuch mal fast den Arm abgebissen, wenn ich nicht schnell genug reagiert hätte. Da kann man einfach nicht vorsichtig genug sein!

Egal ob Muslimin, Putzfrau, Italienerin, Hip-Hopper, Sikh oder Pirat - jeder, der ein Koptuch trägt, ist ein potenzieller Selbstmordattentäter!


// Bei Schülerinnen finde ich das Verbot auch sinnvoll, da ihr Sozialleben unter den Mitschülern doch arg darunter leiden könnte. Aber erwachsene Menschen sollten da nicht irgendwelchen Repressionen ausgesetzt werden.
Thema: Freiheit
Steppenwolf

Antworten: 20
Hits: 8.899
06.06.2008 17:16 Forum: Philosophie und Religion


Ich vertrete den Freiheitsbegriff vom berühmten Skandinavisten Gerhard Polt:

http://de.youtube.com/watch?v=HQs9ReCEUM0&fmt=18
Thema: Was hört ihr gerade? [Version 12.0]
Steppenwolf

Antworten: 1.011
Hits: 81.781
05.06.2008 03:19 Forum: Gruft


Marilyn Manson: Born again
Thema: Der ultimative Gute-Laune-Thread [Version 2.0]
Steppenwolf

Antworten: 1.396
Hits: 157.868
02.06.2008 02:28 Forum: Gruft


Muse: Stockholm Syndrome

*ups* Naja, gute Laune habe ich jetzt erst recht. grosses Grinsen
Thema: Spenden
Steppenwolf

Antworten: 25
Hits: 15.592
02.06.2008 02:18 Forum: Aktuelles - Nachrichten & Politik


Ich habe mal ein bisschen für AI gespendet. Das hatte allerdings einen ganz besonderen Grund: Ein Freund von mir verunfallte kurz zuvor tödlich und dessen Eltern baten die Trauergemeinschaft, anstatt ihnen irgendwas zu schenken, Geld an AI zu spenden. Später hab ich dann in einem Anflug von Altruismus nochmal ein bisschen an AI gespendet.

2. Was ist viel und was ist wenig? ^^ 3. Selten. 4. Siehe oben.
Thema: Einpaar Verbesserungsvorschläge
Steppenwolf

Antworten: 30
Hits: 19.837
31.05.2008 15:14 Forum: Support


Zitat:
Original von casi

Irgendwie mehr Farben oder anderes....

Buoah, geh doch Speed Racer kucken, Du Abtrünniger!
Biste Grufti, weil's so schön bunt ist oder was? grosses Grinsen
Thema: Fleischesser vs Vegetarier/Veganer 2
Steppenwolf

Antworten: 720
Hits: 102.812
27.05.2008 21:13 Forum: Schwarzes Leben - Alles rund ums schwarze Sein


Ach, Ernst und Humor: Der Grat dazwischen ist wesentlich weniger breit als man denkt. ist nicht einverstanden

Ich würde sagen: Pechnase hat im Reigen konkurrierender Möchtegernakademiker gewonnen (ZVS und so). grosses Grinsen Gute Nacht!
Thema: Fleischesser vs Vegetarier/Veganer 2
Steppenwolf

Antworten: 720
Hits: 102.812
RE: @ töterkönigin 27.05.2008 18:10 Forum: Schwarzes Leben - Alles rund ums schwarze Sein


Zitat:
Original von Mulciber
Eigentlich wollte ich etwas antworten, aber: Nein, selbst verschuldete Unmündigkeit ist auch Ok.
Du macht Witze, die meiner Meinung (ohne jegliches Argument) nach schlecht sind, auch Ok.

Tu Dir keinen Zwang an. Du wärst nicht der erste, der meine Witze nicht lustig findet. Aber den ollen Kant auszupacken ohne jede weitere Erläuterung finde ich nun nicht gerade im Sinne aufklärerischer Kritik. zwinkert

*edit* Thematisierungen von sozusagen ernstzunehmendem Humor sind ohnehin meistens interessant, finde ich.

Zitat:
Original von Killerqueen
Ich schon, weil total offtopic und sinnlos! Daher: ADD MULCIBER TO IGNORELIST! Schreib meinetwegen Deine Bachelorarbeit daüber, wenn's Dir Freude macht. zwinkert

Bitte füge mich auch Deiner Ignorierliste hinzu (aus demonstrativer Solidarität zu Mulciber)!

Im Übrigen halte ich es mit diesen ganzen Moralpredigten zwischen Gläubigen und Atheisten, Vegetariern und Omnivoren, in und außerhalb des Internets mit dem guten ollen Sigi Freud:
"Die sogenannte natürliche Ethik hat hier nichts zu bieten außer der narzißtischen Befriedigung, sich für besser halten zu dürfen, als die anderen sind." (Sigmund Freud: Das Unbehagen in der Kultur)
Thema: Fleischesser vs Vegetarier/Veganer 2
Steppenwolf

Antworten: 720
Hits: 102.812
@ töterkönigin 27.05.2008 16:03 Forum: Schwarzes Leben - Alles rund ums schwarze Sein


Philosophen und Soziologen haben ohnehin die Deutungshoheit in allen Dingen. Das ist übrigens auch viel zu wahr, um meine Meinung überhaupt sein zu können - um nicht zu sagen: empirisch nachgewiesen.

Da kannst Du mit Deinem ernährungswissenschaftlichen Studium gleich einpacken. Und denke immer dran: Sei nett zu dem Taxifahrer, dem Du Dein Übeleben im Straßenverkehr anvertraust! grosses Grinsen

// Dieser Beitrag versteht sich nicht als antipathischer Angriff auf Mulciber, sondern als Selbstironie, da ich selbst auch Soziologie studiere und zu scherzen beliebe! //
Thema: Fleischesser vs Vegetarier/Veganer 2
Steppenwolf

Antworten: 720
Hits: 102.812
26.05.2008 21:03 Forum: Schwarzes Leben - Alles rund ums schwarze Sein


Die letzten Beiträge hier sind mir irgendwie auch eine Art Quark. grosses Grinsen
Thema: Boykott von diversen Konzernen
Steppenwolf

Antworten: 59
Hits: 13.560
26.05.2008 11:56 Forum: Aktuelles - Nachrichten & Politik


Zitat:
Original von Judas

Ich bin anti alles, scher dich nicht drum - müssen ja keinen Ginseng Tee trinken gehen :>

Keine Sorge, das ist mir nicht entgangen. Deine wahllos erteilte Geringschätzung drückst Du ja bei jeder sich bietenden Gelegenheit aus. Scher Du Dich mal nicht drum, worum ich mich schere. zwinkert
Thema: Noch in Berlin
Steppenwolf

Antworten: 13
Hits: 3.677
23.05.2008 21:35 Forum: Foyer


Wo sudierst Du eigentlich Informatik? FH oder Uni?
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.

grosses Grinsen
Thema: Boykott von diversen Konzernen
Steppenwolf

Antworten: 59
Hits: 13.560
23.05.2008 21:25 Forum: Aktuelles - Nachrichten & Politik


@ Raistlin: Ja, Preis und Qualität ist doch jedem wichtig. Meinst Du nicht? Man kann sich ja auch mal über diese beiden Dimensionen hinaus interessieren - es sei denn natürlich, man kauft gerade deswegen lieber Ikea-Teppiche, weil indische Kinderhände feiner knüpfen können. ;-)

Zitat:
Original von Judas

Euch Gutmenschen [blubb]. Es wird einfach nichts so heiß gegessen wie es gekocht wird.

Ja, ja, und das Runde kommt ins Eckige, Du mordsprovokativer Dissident, Du. Hat eigentlich schon mal jemand eine verwertbare Aussage zwischen Deiner antisozialistischen Polemik und Deinen nihilistischen Plattitüden gefunden?
Thema: Boykott von diversen Konzernen
Steppenwolf

Antworten: 59
Hits: 13.560
23.05.2008 11:26 Forum: Aktuelles - Nachrichten & Politik


Boykott ist die einzige direkte Waffe der Konsumenten gegen die Produzenten. Diese sollte man auch nutzen - entsprechendes Verantwortungsbewusstsein für kapitalistische Zusammenhänge in der Gesellschaft vorausgesetzt.

Und das Gegenargument eines unorganisierten Boykotts ist ja nun wirklich die älteste Opportunistenausrede (mindestens 70 Jahre alt), um sich vor seiner individuellen Verantwortung für gesellschaftspolitische Sachverhalte zu drücken.

Zitat:
Original von Raistlin
Nichts. Ich achte auf Qualität, nicht auf Firmenpolitik. Ansonsten käme man aus dem Boykottieren ja gar nicht mehr heraus.

Wenn Du gar nichts boykottierst, dann bist Du sicherlich der letzte, der davor Angst haben müsste, dass er auf irgendeine seiner Annehmlichkeiten verzichten müsste, Herr Sorglos. Kurz mit Deinen Worten zusammengefasst: Wo man nicht drin ist, muss man auch gar nicht mehr herauskommen.
Zeige Beiträge 1 bis 20 von 105 Treffern Seiten (6): [1] 2 3 nächste » ... letzte »

Impressum

disclaimer
Forensoftware: Burning Board 2.3.6, entwickelt von WoltLab GmbH

Style by BBFB.de modified by Ars-Moriendi